Gelungenes Seminar an der 30. Oberschule

Gerade komme ich aus Deutschland zurück, wo ich dieses Mal einzig für eine Oberschule hingeflogen bin, um dort Modul I und II zu geben.  Und es hat sich gelohnt!

Fünfzehn Lehrer waren zuerst kritisch, zweifelnd, neugierig und erwartungsvoll.  Nach zwei Tagen dann das Feedback: verblüfft, ermutigt und motiviert.  So auch die Aussage auf der Karte, die ich am Ende mit viel Dank und wunderbaren Rückmeldungen bekommen habe.

Der Großteil möchte weitermachen und es sind zu wenige Plätze in der SBA-Veranstaltung im November frei, um dies allen zu ermöglichen.  Dennoch hat sich meine Entschlossenheit, mein Engagement in den Schulen aufrechtzuerhalten dadurch nur noch verstärkt.

Es wäre natürlich schön, wenn ich auch von Eltern Unterstützung bekäme, dies bekannt zu machen.  Um das zu erleichtern poste ich hier noch mal das Einführungsvideo und hoffe, dass es fleißig geteilt wird.  Information ist der erste Schritt…

Wer dies gleich an seiner Schule in die Wege leiten möchte, kann sich direkt an mich wenden.  Die Kurse sind in Hessen auch akkreditiert!

DANKE schon mal im Voraus!

Hier auch noch das „Klassenfoto“ von der 30. Oberschule

 

30. Oberschule Dresden, August 2016

Wie man sieht – entspannte, freundliche und herzensoffene Gesichter ringsum.🙂

Und die Karte…

Karte 30. Oberschule0001

Sommer-Aktion 2016

Sommer-Aktion 2016

Sommer-Special KopieDas Witzige ist, es funktioniert wirklich!

Erstaunlich, aber wahr…

Emotionale Belastungen in Minuten aufzulösen klingt erst mal ziemlich hoch gegriffen.  Dennoch ist es möglich. 

Und wie bitteschön? 

Ganz einfach, wir konzentrieren uns auf ein spezielles Gebiet, finden heraus, welche Emotionen sich dahinter verbergen und lösen systematisch eine nach der anderen auf.

Mit emotionaler Freiheit…

  • können wir eine Situation neutral einschätzen
  • haben wir freien Zugang zu unseren inneren und äußeren Ressourcen
  • eröffnen sich neue Wege und neue Lösungen
  • steigert sich unser Selbstwert
  • gewinnen wir Lebensfreude und Vitalität
  • haben unsere Träume und Wünsche eine Chance, wahr zu werden

Sommerfrische Kopie

Erfahrung macht klug

Ein weiser Spruch – und was steckt dahinter?

Wenn wir einmal erkannt haben,

  • dass auch jede noch so schmerzliche Erfahrung ihre Kehrseite hat,
  • dass es genau diese Kehrseite ausmacht, dass wir lernen, uns im Leben wohl zu fühlen, und
  • wenn wir dann noch in der Lage sind, eben diese einzelnen Emotionen aufzulösen,

dann…

  • macht es Spaß, sich Schritt für Schritt mit sich selbst zu beschäftigen
  • macht es Sinn, die Zeit aufzubringen,
  • lohnt sich der Aufwand, hin zum Glücklich-Sein

ganz nach dem Motto:

Sommer im Herzen mini

 

Mach mit im Sommer-Special!

Probiere selbst aus, was Du in 30 Minuten alles auflösen kannst und als Bonus lernst Du die jeweilige Technik kennen, damit Du sie für Dich alleine anwenden kannst.

Und das auch noch GRATIS!!!

 

Richtig!  Ich schenke Dir eine halbe Stunde Zeit, in der Du Dein spezielles Sommer-Thema bereinigen kannst.

Was Du dazu brauchst?  Ein Telefon, Skype oder Handy mit WhatsApp- oder Messenger- Funktion.  Seit zehn Jahren coache ich überwiegend und mit erstaunlichem Erfolg per Telefon.  Erfahrungsberichte findest Du hier.

Ruf mich einfach an!  Telefonische  Terminvereinbarungen von 10-11 h oder 17-19 h.

Tel.:  +49 06233-299 520

oder…

…trag´ Dich gleich hier ein und schick mir Deinen Wunschtermin

Extra Bonus bis Ende August:  50 % für Folge-Coachings

Ich freu mich auf Dich!

1d

Sommer-Aktion 2016

Sommer-Special Kopie

Das Witzige ist, es funktioniert wirklich!

Erstaunlich, aber wahr…

Emotionale Belastungen in Minuten aufzulösen klingt erst mal ziemlich hoch gegriffen.  Dennoch ist es möglich. 

Und wie bitteschön? 

Ganz einfach, wir konzentrieren uns auf ein spezielles Gebiet, finden heraus, welche Emotionen sich dahinter verbergen und lösen systematisch eine nach der anderen auf.

Mit emotionaler Freiheit…

  • können wir eine Situation neutral einschätzen
  • haben wir freien Zugang zu unseren inneren und äußeren Ressourcen
  • eröffnen sich neue Wege und neue Lösungen
  • steigert sich unser Selbstwert
  • gewinnen wir Lebensfreude und Vitalität
  • haben unsere Träume und Wünsche eine Chance, wahr zu werden

Sommerfrische Kopie

Erfahrung macht klug

Ein weiser Spruch – und was steckt dahinter?

Wenn wir einmal erkannt haben,

  • dass auch jede noch so schmerzliche Erfahrung ihre Kehrseite hat,
  • dass es genau diese Kehrseite ausmacht, dass wir lernen, uns im Leben wohl zu fühlen, und
  • wenn wir dann noch in der Lage sind, eben diese einzelnen Emotionen aufzulösen,

dann…

  • macht es Spaß, sich Schritt für Schritt mit sich selbst zu beschäftigen
  • macht es Sinn, die Zeit aufzubringen,
  • lohnt sich der Aufwand, hin zum Glücklich-Sein

ganz nach dem Motto:

Sommer im Herzen mini

 

Mach mit im Sommer-Special!

Probiere selbst aus, was Du in 30 Minuten alles auflösen kannst und als Bonus lernst Du die jeweilige Technik kennen, damit Du sie für Dich alleine anwenden kannst.

Und das auch noch GRATIS!!!

 

Richtig!  Ich schenke Dir eine halbe Stunde Zeit, in der Du Dein spezielles Sommer-Thema bereinigen kannst.

Was Du dazu brauchst?  Ein Telefon, Skype oder Handy mit WhatsApp- oder Messenger- Funktion.  Seit zehn Jahren coache ich überwiegend und mit erstaunlichem Erfolg per Telefon.  Erfahrungsberichte findest Du hier.

Ruf mich einfach an!  Telefonische  Terminvereinbarungen von 10-11 h oder 17-19 h.

Tel.:  +49 06233-299 520

oder…

…trag´ Dich gleich hier ein und schick mir Deinen Wunschtermin

… und wenn Du dann gleich Großputz machen möchtest,gibt es noch einen

Esel Rabatt mini Kopie

 Übrigens – für Lehrer jetzt im Buchhandel

die dritte Auflage meines Handbuches:

Die Tapping-Technik in der Schule

Neu:  Erfahrungsberichte aus dem Schulalltag von der Lehrerin Cornelia Richter.  Sie hat über einen Zeitraum von zwei Jahren ihre zahlreichen Einzel-Coachings mit Schülern dokumentiert und super anschaulich, leicht verständlich und praktisch übertragbar aufgezeichnet.

 

3. Auflage Lehrer-Handbuch

Ab heute ist die dritte Auflage der Praxisfibel für Lehrer „Die Klopftechnik in der Schule“ erhältlich.
Neu: Detaillierte Aufzeichnungen einer Lehrerin, die Tapping mit Schülern durchgeführt hat.
Frau Richter engagiert sich mit Überzeugung, mit den Schülern die Tapping-Technik als Leitfaden für die Persönlichkeitsbildung einzusetzen – mit großem Erfolg.
Die Ausführungen sind knapp gehalten, aber treffen den Kern jeder Situation. Ihr schrittweises Vorgehen demonstriert, wie einfach es wird, belastende Emotionen zu demaskieren. Was den Grundstein dafür liefert, sie dann zu neutralisieren.
Eine wahre Fundgrube für die Praktikerin, die anpackt.

Über den Buchhandel oder Amazon erhältlich.

Buchcover - Die Tapping-Technik in der Schule mini

Fünf spontane Tapping-Einsätze von Lehrern

Es erstaunt mich immer wieder, wie kreativ die Lehrer nach einem Seminarbesuch Tapping einsetzen.  Hier ein kleiner Auszug aus den Rückmeldungen in der Supervision, als drei Monate seit Modul I und II vergangen waren:

  • Ich konnte eine sehr nervöse Referendarin mit ein paar Tapping-Runden beruhigen, sodass sie gelassen in den Unterricht konnte. Das hat mich selbst erstaunt und natürlich überzeugt, dass ich mehr mit Tapping machen will.
  • Ich habe mit einer Kollegin Tapping gemacht, um ihre Beziehung zu den Schülern zu verbessern und sie hat gut darauf reagiert – bin gespannt, was da noch so alles kommt. Außerdem habe ich mit zwei Schülern getappt, was auch sehr positiv ankam.
  • Ich habe im Bio-Unterricht die Atemgleichgewichtsübung integriert – mit großem Erfolg. Die Schüler haben alle mitgemacht und rückgemeldet, dass das richtig gut getan hat.  Der Unterricht war anschließend ruhiger und fließender.
  • Ich arbeite mit „geistig behinderten“ Kindern zw. 8-10 Jahren, die keine festen Strukturen haben und der Zugang auf verbaler bzw. Verstandesebene sehr schwierig ist und habe die Atemgleichgewichtsübung gemacht. Die Reaktion war erstaunlich und ich bin gespannt, was noch so alles kommen wird.
  • Im Schwimmunterricht habe ich die Thymusübung mit einer Schülerin gemacht, die sehr aufgeregt war – mit dem Erfolg, dass sie anschließend problemlos ins Wasser konnte. Dabei habe ich den Satz: „ich bin ruhig“ mit eingebaut.